Zum Geburtstag…

viel Glück. Und außerdem etwas Regen und Sturm.

Ich habe mir eine gemütliche Hausrunde gegönnt. Durch die Felder und gegen den Sturm. Mir als Nordlicht kommen dabei schon fast euphorische Glücksgefühle auf. Gut, es ist keine Nordsee in der Nähe und auch kein Deich. Es gibt kein Schafsextremente-Slalom und keinen Wind der einen umhaut bis man sich in einem Haufen Mist wiederfindet. Aber dennoch. Wind, leichter Regen, platte Strecke durch die Felder. Das ganze hatte etwas Heimat-Feeling.

Meine Eltern hatten einen Besuch gegen späten Nachmittag geplant, also dachte ich, etwas Laufen, dann die Bude etwas auf Vordermann bringen und Kuchen holen wäre locker drin – sogar mit Ausschlafen. Aber weil meine Eltern naturgemäß nie das machen, womit man plant, fand ich eine Nachricht auf meinem Handy als ich vom Laufen wiederkam. “Fahren jetzt los.” Ups. Also, schnell unter die Dusche. Den oberflächlichen Dreck in der Wohnung abwaschen, sodass es zumindest einigermaßen vorzeigbar ist. Man will ja erwachsen wirken und zeigen, dass man tatsächlich auch in der Lage ist, alleine zu überleben. Einigermaßen autark. Auch wenns nicht die Wahrheit ist. Weiß auch jeder. Aber der Schein zählt!

Annunci

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...